1. Einleitung

Diese Arbeit ist ein Versuch, aus dem Roman „Tausend strahlende Sonnen“ von Khaled Hosseini, das Land Afghanistan und seine Bewohner im Zusammenhang mit dem Begriff Heimat zu verbinden. Im Kontext des Seminars, wie sich Heimat selbst bemerkbar macht (obgleich Natur, Kultur,
Gefühle, Traditionen oder Werte) wird in dieser Hausarbeit das Land Afghanistan betrachtet. Afghanistan ist in Deutschland wohl seit dem 11. September 2001 ein Land, das mitunter kein Reiseziel sein mag, geschweige ein heimatliches Bild, was durch diverse Medien
veranschaulicht wird. Krieg und Terror spiegeln sich in Medien wieder, aber auch eingeschränkte Frauenrechte, oder Ähnliches, das einem friedvollen Miteinander im Wege steht. Deshalb möchte ich vorwegnehmen, dass die Vorstellung der Heimat Afghanistans, ein
Versuch ist, einen Ansatz der Verbundenheit des Landes und seiner Einwohner zu explizieren. In der Ausarbeitung wird erläutert, dass Heimat als Grundbaustein zu deuten ist, um vielleicht eine Familie zu gründen, oder so gesehen, Geborgenheit zu erfahren. In unterschiedlichen Ländern mag das, trotz der problematischen Situation in Afghanistan, die Gemeinsamkeit zu sein. Hosseini greift in diesem Buch einige Missverständnisse auf und unterscheidet auch das Fremde und Bekannte.

Zum Volltext

 

Hat dir der Text gefallen?

geht bessergute Arbeit (No Ratings Yet)
Loading...