von Per Christian Thomsen

Einleitung

Zu seiner Zeit – Karl Marx ist am 5. März 1818 in Trier geboren und am 14. März 1883 in London gestorben – weckte die marx’sche Philosophie revolutionäre Ideen, welche später zu sozialistischen Revolutionen führen sollten. Heutzutage scheint seine Kapitalismuskritik fast abgenutzt und das, obwohl sich der Großteil materiellen Reichtums immer mehr in den Händen einer kleinen Gruppe von Menschen konzentriert.

Dennoch scheinen er und seine Schriften, möglicherweise auch durch seinen 200. Geburtstag im Jahr 2018 angestoßen, in der gesellschaftlichen Debatte, um die immer deutlicher zutage tretenden Ungerechtigkeiten des Kapitalismus und die Grenzen der planetaren Rohstoffe, wieder zunehmend an Bedeutung zu gewinnen (Rosa Luxemburg Stiftung 2018). Auch in der wissenschaftlichen Debatte wird sich zunehmend um eine Rehabilitation der marxistischen Theorie bemüht, deren Ruf unter der Vereinnahmung durch sozialistische Diktaturen gelitten hat. Autor*innen versuchen den theoretischen Kern seiner Texte herauszuarbeiten, sowie die Interpretationen – beispielsweise von Lenin und Stalin – in den historischen Kontext einzuordnen und mit den Schriften von Marx zu vergleichen (Röhrich 2018: 3).

Diese Arbeit beschäftigt sich in ebenjenem Sinne genauer mit dem marx’schen Arbeitsbegriff und den damit zusammenhängenden anthropologischen Annahmen mit einem speziellem Fokus auf den gesellschaftlichen Implikationen, die sich daraus ergeben.

 

Zum Volltext

 

Wie hat dir der Text gefallen?

geht bessergute Arbeit (No Ratings Yet)
Loading...

 

Literatur

• Arendt, Hannah (1998a): Vita activa oder vom tätigen Leben. 10. Auflage. München: Piper Verlag GmbH.
• Arendt, Hannah (2017): Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft. 20. Auflage. München/Berlin: Piper.
• Artus, Ingrid et al. (2014): Marx für SozialwissenschaftlerInnen. Wiesbaden: Springer Fachmedien.
• Institut für Integrierte Produktion Hannover (2019): Industrielle Automation – Produktionsautomatisierung. [Online] Verfügbar unter: https://www.iphhannover.de/de/dienstleistungen/automatisierungstechnik/automatisierung/ [Zugriff am 10. Juni 2019].
• Iommy, T., Butler, G., Ward, B. & Osbourne, O. (1973): Black Sabbath – Killing Yourself to Live. [Online] Verfügbar unter: https://www.azlyrics.com/lyrics/blacksabbath/killingyourselftolive.html .
• Küppers, Arnd (2008): Gerechtigkeit in der modernen Arbeitsgesellschaft und Tarifautonomie. 1. Auflage. Paderborn: Ferdinand Schöningh.
15
• Loesche, Dyfed (2017): Ungleiches Deutschland ist gleicher als der Rest. [Online] Verfügbar unter: https://de.statista.com/infografik/7599/vermoegensverteilungweltweit-und-in-deutschland/ [Zugriff am 13 Juni 2019].
• Marx, Karl & Engels, Friedrich (1960): der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte. In MEW Bd. 8. Berlin: Dietz. S. 111-207.
• Marx, Karl & Engels, Friedrich (1961): Lohnarbeit und Kapital. In MEW Bd. 6. Berlin: Dietz. S.397-423.
• Marx, Karl & Engels, Friedrich (1962): Kritik der politischen Ökonomie. In MEW Bd. 23. Berlin: Dietz.
• Marx, Karl & Engels, Friedrich (1977): Das Manifest der kommunistischen Partei. In MEW Bd. 4. Berlin: Dietz. S.459-493.
• Marx, Karl & Engels, Friedrich (1978): Die deutsche Ideologie. In MEW Bd. 3. Berlin: Dietz.
• Marx, Karl & Engels, Friedrich (1981): Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie – Einleitung. In MEW Bd. 1. Berlin: Dietz. S. 378-391.
• Röhrich, Wielfried (2018): Karl Marx und seine Staatstheorie. 1. Auflage. Wiesbaden: Springer VS.
• Rosa Luxemburg Stiftung (2018): 200 Jahre Karl Marx. [Online] Verfügbar unter: https://www.rosalux.de/veranstaltungen/marx-200/ [Zugriff am 12 Juni 2019].
• Schröder, Marlon (2018): Utopie oder echte Alternative? [Online] Verfügbar unter: https://www.zeit.de/wirtschaft/2018-06/grundeinkommen-bedingungslos-solidarischueberblick [Zugriff am 10 Juni 2019].
• Tchir, Trevor (2017): Hannah Arendt’s Theory of Political Action: Daimonic Disclosure of the ‘Who’. Cham: Palgrave Macmillan.
• Weisman, Tama (2014): Hannah Arendt and Karl Marx: On Totalitarianism and the Tradition of Western Political Thought. 1. Auflage. Lanham: Lexington Books.