Möglichkeiten-der-Altersgerechten-Aufbereitung-von-Mehrsinngeschichten-innerhalb-des-Homescoolings

1. Einleitung:

Im Sommersemester 2020 wurde im Rahmen des Masterstudiengangs Lehramt Sonderpädagogik im Modul J an der Leibniz Universität in Hannover das Seminar „(Mehrsinnliches) Erzählen als kulturelle Teilhabe“ angeboten.

Das Seminar sollte sich von vornherein damit auseinandersetzen, welche Möglichkeiten bestehen, Geschichten und Erzählungen aufzubereiten um auch Menschen mit (komplexeren) Beeinträchtigungen an dem Erlebnis teilhaben lassen zu können. Das Erzählen und Hören von Geschichten bedeutet nicht nur die eigene Lebenswelt verstehen zu können und an Kultur teilhaben zu dürfen, sondern auch ein zwischenmenschliches
Beziehungsangebot zu meinem Gegenüber wahrzunehmen und die Erzählungen mit allen Sinnen versuchen aufnehmen zu können. Durch vielfältige Methoden der mehrsinnlichen Geschichten soll es ermöglicht werden allen und vor allem den Menschen, welche durch Beeinträchtigungen nicht mehrsinnlich vorgetragene Geschichten weniger verstehen können, neue Zugänge zu ermöglichen und eben an dem Erlebnis genauso teilhaben zu können.

Durch die momentan vorherrschende Lage welche durch die weltweite Covid-19 Pandemie verursacht wurde, fand das Seminar ausschließlich online statt. Dies stellte nicht nur die Dozierenden und Studierenden vor eine Herausforderung, sondern auch viele Eltern, welche nun zum ersten Mal ihre Kinder zuhause unterrichten sollten. Für Schüler*innen von Regelschulen wurden relativ zeitnah von Fachlehrkräften Arbeitsblätter, Onlinevideos oder Videokonferenzen bereitgestellt. Doch wie wird Homeschooling gestaltet, wenn das eigene Kind innerhalb der Schule eine persönliche Betreuung benötigt, nicht selbstständig arbeiten kann und durch verschiedene Beeinträchtigungen „normale“ Schulmaterialien nicht in Frage kommen.

Hier bot sich eine weitere Chance der mehrsinnlichen Geschichten. Das Konzept, über verschiedene Sinneswahrnehmungen eine Geschichte oder Erzählung wahrzunehmen, bietet im Homeschooling eine Lerneinheit zu schaffen auf basalen Ebenen zu lernen und vom Erlebnis zu profitieren.
Im Verlauf dieser Hausarbeit soll herausgearbeitet werden, was das Konzept von mehrSinn® Geschichten nach Barbara Fornefeld bedeutet, auf welchen Wahrnehmungsebenen die Kinder bzw. Schüler*innen davon profitieren können und wie diese für unterschiedliche Alters- und Entwicklungsstufen aufgearbeitet bzw. individualisiert werden können.

 

Zum Volltext

 

Hat dir der Text gefallen? 

geht bessergute Arbeit (No Ratings Yet)
Loading...